REIDA – Real Estate Investment Data Association

1. Dezember 2010 – Nach der Vereinsgründung der Real Estate Investment Data Association REIDA am 20. September 2010, wurde an der Vereinsversammlung vom 15. November 2010 der definitive Go-Entscheid zur Erstellung der Datenbank gefällt.

Die Datenbank soll fundierte Investitionsentscheide privater und öffentlicher Immobilieneigentümer sowie ein besseres Verständnis für eine intelligente und nachhaltige Steuerung der Raumdynamik fördern. Auf Non-Profit-Basis werden die Daten zu einem günstigen Preis verkauft und ein möglicher Nettoerlös wird vollumfänglich an die Datenlieferanten ausbezahlt werden.

Noch bis Ende 2010 besteht die Möglichkeit, REIDA als Gründungsmitglied beizutreten. Dieser Status reduziert den Mitgliederbeitrag der ersten fünf Jahre von CHF 50’000 auf CHF 15’000. Er berechtigt zu einem vergünstigten Datenbezug und bietet die Möglichkeit, grundsätzliche Entscheidungen mitzuprägen (hinsichtlich des Business-Modells, der Datenerhebungen und -auswertung, etc.) sowie die Vision eines transparenten Schweizer Immobilienmarkts mitzutragen.

Bis Ende März 2011 werden die Details bezüglich Datenkatalog, -konfigurierung und -sicherheit definiert. Danach beginnt das Datenpooling. Erste Datenbezüge sollen spätestens Ende 2011 möglich sein.

Weitere Informationen sowohl auf Deutsch wie auch Französisch finden Sie unter: www.reida.ch.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.