Immobilien-Fachtagung «Best of Research 2022»: Neun Schweizer Hochschulen präsentieren ihre spannendsten Forschungsbeiträge für die Praxis

Donnerstag, 10. November 2022, 13.15 — 17.30 Uhr an der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich, Lagerstrasse 5, 8004 Zürich, mit anschliessendem Apéro Riche.

Mit dieser neu ins Leben gerufenen Fachtagung präsentieren wir Ihnen als Praktiker/innen kompakt und in verständlicher Form die besten Forschungsbeiträge der führenden Schweizer Hochschulen im Bereich Immobilien und bieten eine besondere Gelegenheit zum Networking auf der Schnittstelle von Forschung und Praxis.

Neun Schweizer Hochschulen senden je ein Team an den Wettkampf für den besten Immobilienforschungsbeitrag 2022. Wählen Sie die Präsentationen aus, die Sie am meisten interessieren und geben Sie Ihrem Favoriten Ihre Stimme. Der Beitrag bzw. die Hochschule mit den meisten Stimmen holt den Pokal.

Einführungsreferat:

  • „Wie neue Materialien das Bauen nachhaltiger machen“, Prof. Dr. Tanja Zimmermann, Direktorin Empa

Studinpräsentationen:

  • Umnutzung von leerstehenden Bürohäusern zu Mietwohnungen. Eine Möglichkeit zur Bekämpfung der Wohnungsnot in Städten?
  • Parkplätzen in der Zürcher City – Fluch oder Segen für den Detailhandel?
  • CO2 Ausstoss bei Wohnimmobilien reduzieren: Kostenkalkül oder ideologische Umweltbewusstsein?
  • Wann ist ein Eigenheim klimaverträglich? Ein Berechnungsmodell zur Vergabe von günstigen Hypotheken
  • Agiles Projektmanagement für Bauprojekte: Können Gebäude wie Software entwickelt werden?
  • Der Allianzvertrag, ein neuer Ansatz, die Zusammenarbeit zwischen Bauherrschaft und übrigen Baubeteiligten zu verbessern?
  • Crowdfunding für Immobilienfinanzierungen: Möglichkeiten und Grenzen
  • Mietbelastung für Singles in günstigen und teuren Regionen der Schweiz

Teilnahmegebühr: 

  • CHF 380.– Normalpreis, inkl. Apéro Riche
  • CHF 290.– für Alumni, Studierende und Dozierende der teilnehmenden Hochschulen, inkl. Apéro Riche
Zum Programm und Anmeldung

 

Hier können Sie das Programm herunterladen.

Die Fachtagung wurde ermöglicht durch die Unterstützung von