Swiss Real Estate Journal No 14

Management von multisensorischen Kundenerlebnissen: Die Macht der Emotionen beim Kauf von Wohneigentum

Autorin:

Barbara Krähenmann

Krähenmann, Barbara: «Management von multisensorischen Kundenerlebnissen: Die Macht der Emotionen beim Kauf von Wohneigentum». Swiss Real Estate Journal, Nr 14, S. 4-13, Schulthess Verlag, Jun 2017

Abstrakt:

Der Kauf von Wohneigentum ist ein hochemotionaler Prozess. Damit eine Immobilie in die engere Wahl kommt, muss sie fur 85 Prozent der Frauen und fur 76,9 Prozent der Manner auf den ersten Blick und aus dem Bauch heraus gefallen.1 Sensorisch aufgeladene Kundenerlebnisse begunstigen diesen Vorgang.


Das Geschäft mit dem lebenslangen Zuhausewohnen

Autorin:

Joëlle Zimmerli

Zimmerli, Joëlle: «Das Geschäft mit dem lebenslangen Zuhausewohnen». Swiss Real Estate Journal, Nr 14, S. 14-21, Schulthess Verlag, Jun 2017

Abstrakt:

Das gesunde, lange Leben fuhrt dazu, dass Mieterinnen und Mieter bis kurz vor dem Tod in einem privaten Zuhause wohnen konnen. Institutionelle Eigentumer sehen ein Geschaftsmodell in vertraglich gebundenen ≪All-inclusive≫-Wohnformen. Pensionierte erwarten stattdessen, dass ihnen eine individuelle Wohnung und das Wohnumfeld die Sicherheit geben, bis ins gebrechliche Alter unabhangig zu sein. Damit sich aus diesem Sicherheitsbedurfnis ein langfristiges Geschaft machen lasst, sind komplexere Modelle als Altersresidenzen notwendig.


Ambient Assisted Living als Standard des zukünftigen Wohnungsbaus

Autoren:

Sven Mathis, Nicola Petrocchi und Felix Schwarz

Mathis, Sven; Petrocchi, Nicola; Schwarz, Felix: «Ambient Assisted Living als Standard des zukünftigen Wohnungsbaus». Swiss Real Estate Journal Nr 14, , S. 22-28, Schulthess Verlag, Jun 2017

Abstrakt:

Die Auseinandersetzung mit nachhaltigen Wohnformen wird immer wichtiger und der rasante technische Fortschritt im Bauwesen lasst fur die Zukunft einiges erwarten. Die Grundrissgestaltung und der damit verbundene Innenausbau werden sich in eine Richtung weiterentwickeln, bei der gewisse Standards unumgänglich sind.


Digitalisierungsstrategien im Real Estate Asset Management

Autor:

Michael Trübestein

Trübestein, Michael: «Digitalisierungsstrategien im Real Estate Asset Management». Swiss Real Estate Journal No 14, S. 29-36, Schulthess Verlag, Jun 2017

Abstrakt:

Institutionelle Immobilieninvestoren gruppieren sich in sechs verschiedene Verhaltenscluster. Eine optimierte Nutzung von IT-Systemen und Blockchain-Technologie konnte Management- und Anlagestrategien effizienter gestalten und Renditepotenziale heben. Gleichwohl bleiben viele Moglichkeiten derzeit noch ungenutzt.


Der Mehrwertausgleich gemäss teilrevidiertem Raumplanungsgesetz Schlüsselprobleme bei der Umsetzung am Beispiel des Kantons Zürich und ögliche Lösungsvorschläge

Autoren:

Matthias Odermatt, Claudio Quinter und Markus Reichle

Odermatt, Matthias; Quinter, Claudio; Reichle, Markus: «Der Mehrwertausgleich gemäss teilrevidiertem Raumplanungsgesetz. Schlüsselprobleme bei der Umsetzung am Beispiel des Kantons Zürich und mögliche Lösungsvorschläge». Swiss Real Estate Journal Nr 14, S. 38-46, Schulthess Verlag, Jun 2017

Abstrakt:

Der Vernehmlassungsentwurf zum Zurcher Mehrwertausgleichsgesetz (MAG) geht weiter als die Mindestanforderungen gemass Art. 5 des Bundesgesetzes uber die Raumplanung (Raumplanungsgesetz/RPG) und stosst weitgehend auf Akzeptanz. Mit Blick auf die Umsetzung wurden funf mogliche Schlusselprobleme analysiert und Losungsansatze skizziert.


Der Baurechtsvertrag und seine Komplexität

Autoren:

Urs Bürgy, Adrian Fritz und Marc Hendry

Bürgy, Urs; Fritz, Adrian; Hendry, Marc: «Der Baurechtsvertrag und seine Komplexität».Swiss Real Estate Journal Nr 14, S. 47-54, Schulthess Verlag, Jun 2017

Abstrakt:

Baurechtsvertrage zwischen Land- und Gebaudeeigentumer regeln alle wesentlichen Vertragspunkte. Dabei wird die Liegenschaft mit einer Dienstbarkeit belastet und es entstehen fur eine vereinbarte Laufzeit praktisch zwei einzeln handelbare Grundstucke, namlich Land und Baute. Vertragsmassig bestehen – anders als z.B. im Mietrecht – praktisch keine Einschrankungen. Es lohnt sich daher, mogliche Auswirkungen von Vertragsbestimmungen sehr genau zu beachten. Neben den unterschiedlichen Baurechtsmodellen wird im ersten Teil dieser Publikation auch auf die okonomischen Auswirkungen dieses komplexen Vertragswerks eingegangen.


Wertminderung von Eigenheimen durch Fluglärm

Autor:

Adrian Brügger

Brügger, Adrian: «Wertminderung von Eigenheimen durch Fluglärm». Swiss Real Estate Journal Nr 14, S.55-60, Schulthess Verlag, Jun 2017

Abstrakt:

Durch die Einfuhrung des Sudanflugs haben die Gebiete rund um den Flughafen Zurich eine starke Veranderung erlebt. Diese schlagt sich in den Preisen der Eigenheime nieder. Es werden bereits bestehende Studien zum Thema aufgezeigt und mit derjenigen des Autors verglichen.