Swiss Real Estate Journal No 18

Abbau von Mietwohnungsleerständen – mögliche Massnahmen und ihre Wirksamkeit  unter Berücksichtigung der Objektwerthaltigkeit

Autoren:

Andrea Boller-Cloetta, Babette Buff, Manuel Hiestand und Isabelle Strässle

Boller-Cloetta, Andrea; Buff, Babette; Hiestand, Manuel; Strässle, Isabelle: „Abbau von Mietwohnungsleerständen – mögliche Massnahmen und ihre Wirksamkeit unter Berücksichtigung der Objektwerthaltigkeit“. Swiss Real Estate Journal  Nr. 18, Jun 2019, S. 4-9, Schulthess Verlag, Jun 2019.

Abstrakt:

Leerstand! Wie weiter? Welche Massnahmen erhöhen die Attraktivität von leerstehenden Renditeobjekten ohne Wertverluste? Leerstand wird viel zu häufig mit der Lage verbunden. Dabei geht vergessen, dass der Leerstand zum Lebenszyklus einer Immobilie gehört und je nach Leerstandsart nie ganz vermieden werden kann.


Neue Herausforderungen bei den Parterrenutzungen – innovative Lösungsansätze

Autoren:

Nadine Altermatt, Yvonne Meister, Mathias Rusch und Sven Zollinger

Altermatt, Nadine;  Meister, Yvonne; Rusch Mathias;  Zollinger, Sven: „Neue Herausforderungen
bei den Parterrenutzungen – innovative Lösungsansätze“. Swiss Real Estate Journal  Nr. 18, Jun 2019, S. 10-17, Schulthess Verlag, Jun 2019.

Abstrakt:

Heute ist zunehmend ein Strukturwandel in den kleinen und mittleren Orten zu beobachten. Die Geschäfte in den Ortskernen verlieren zusehends an Bedeutung gegenüber Shoppingcentern, Fachmärkten oder dem Onlinehandel. Durch die Leerstände der Erdgeschosse fällt oft die wirtschaftliche Grundlage einer Immobilie weg. Dem historischen Ortskern drohen die Entwertung und langfristig der Zerfall, wenn das Problem nicht angegangen wird.


Die Zwischennutzung als Instrument der Immobilien- Projektentwicklung. Immobilienleerstand und Brachflächen im Stadtraum

Autorin:

Antonia A. Herten

Herten, Antonia: „Die Zwischennutzung als Instrument der Immobilien- Projektentwicklung Immobilienleerstand und Brachflächen im Stadtraum“. Swiss Real Estate Journal Nr. 18, Jun 2019, S. 18-27, Schulthess Verlag, Jun 2019.

Abstrakt:

Das bewusste Nutzen vakanter Räume fördert die nachhaltige Stadtentwicklung vor dem Hintergrund des soziodemografischen Wandels. Die auf gesellschaftlicher, wirtschaftlicher, ökologischer sowie politischer
Ebene entstehenden neuen Herausforderungen und die daraus resultierenden Fragestellungen – für städtische und ländliche Räume – benötigen Lösungsansätze mit zukunftsweisenden Konzeptionen.


Shopping-Center an B-Lagen – wie weiter?
Erkenntnisse und Empfehlungen für Investoren

Autoren:

Reto Felder, Tobias Frei, Florian Goepfert und Tobias Stern

Felder, Reto; Frei, Tobias; Goepfert, Florian;  Stern, Tobias: „Shopping-Center an B-Lagen – wie weiter? Erkenntnisse und Empfehlungen für Investoren“. Swiss Real Estate Journal Nr. 18, Jun 2019, S. 28-36, Schulthess Verlag, Jun 2019.

Abstrakt:

«Der Patient ist angeschlagen, aber noch nicht krank.» Diese Worte zielen auf die allgemeine Situation der Schweizer Shopping- Center. Herausforderungen wie Online- Handel oder Auslandtourismus führen zu einem negativen Zukunftsbild, und dies für die vornehmlich schlechteren Lagen, die sogenannten B- Lagen. Die zentralen Faktoren für die Fortführung eines Shopping- Centers an einer solch schwierigen Lage werden aus Sicht des Investors dargestellt.


Treiber hinter den Preisen von Renditeliegenschaften

Autor:

Robert Weinert

Weinert, Robert: „Treiber hinter den Preisen von Renditeliegenschaften“. Swiss Real Estate Journal Nr. 18, Jun 2019, S. 38-45, Schulthess Verlag, Jun 2019.

Abstrakt:

Seit mehr als einer Dekade stehen Schweizer Immobilienanlagen ununterbrochen hoch in der Gunst von institutionellen Anlegern. Verstärkt hat sich das Interesse im Nachgang der globalen Finanzkrise (2007 bis 2009). Besonders drastisch ist das Interesse nochmals gewachsen, als im Januar 2015 hierzulande Negativzinsen eingeführt wurden, die den Umfang von als sicher geltenden Anlagemöglichkeiten nochmals deutlich schmälerten. Die Renditen für verschiedene festverzinsliche Staatsanleihen mit unterschiedlichen Laufzeiten liegen zeitweise deutlich im negativen Bereich.


Wie attraktiv ist möbliertes Wohnen als Anlageklasse für Investoren?

Autoren:

Eduard Ajazi, Mladen Bajic und Almir Hajrudini

Ajazi, Eduard; Bajic, Mladen; Hajrudini, Almir: „Wie attraktiv ist möbliertes Wohnen als Anlageklasse für Investoren?“ Swiss Real Estate Journal Nr. 18, Jun 2019, S. 46-51, Schulthess Verlag, Jun 2019.

Abstrakt:

Im Rahmen einer Masterthesis für den Studiengang Master of Advanced Studies (MAS) in Real Estate Management an der HWZ Hochschule für Wirtschaft Zürich wurde die Nischensparte «möbliertes Wohnen» in der Schweiz untersucht. Die optimierte Auslastung und Aufteilung der Wohnfläche bei möblierten Wohnungen führt zu höheren Cashflows als bei konventionellen Mietwohnungen, was sich
langfristig auf den Wert einer Immobilie positiv auswirkt.


Die Wohnungspolitik auf Bundesebene vor dem Hintergrund der Diskussionen
um Objekt- oder Subjekthilfen

Autor:

Christoph Enzler

Enzler, Christoph: „Die Wohnungspolitik auf Bundesebene vor dem Hintergrund der Diskussionen um Objekt- oder Subjekthilfen“. Swiss Real Estate Journal Nr. 18, Jun 2019, S. 52-59, Schulthess Verlag, Jun 2019.

Abstrakt:

Vor dem Hintergrund der Diskussionen um die Überlegenheit von Subjekt- oder Objekthilfen wird die Entwicklung der Wohnungspolitik auf Bundesebene erläutert. Seit einigen Jahren steht dabei der gemeinnützige Sektor im Fokus, welcher kürzlich durchleuchtet wurde. Schliesslich werden die aktuell eingesetzten Hilfen für diesen Sektor präsentiert.