Swiss Real Estate Journal No 19

Homeownership and Happiness: Evidence for Switzerland

Autoren:

Roland Hofmann and Rafael Umbricht

Hofmann, Roland; Umbricht, Rafael: „Homeownership and Happiness: Evidence for Switzerland“. Swiss Real Estate Journal  Nr. 19, Nov 2019, S. 4-12, Schulthess Verlag, Nov 2019.

Abstrakt:

Owning a house is a dream for many people. Moreover, numerous countries support homeownership by providing financial contributions or tax advantages. We investigate whether homeownership makes people happy in Switzerland. Global research has shown mixed results so far. We use data from the Swiss Household Panel and apply different research designs. The findings show no or even negative evidence. Other factors such as the financial status of the household, health, age, and partnership have a much stronger impact on happiness.


Abbruch und Neubau bei Stockwerk-Wohneigentum. Herausforderungen und progressive Lösungsstrategien

Autoren:

Erika Moé, Monika Tamas, Micha Noser

Moé, Erika; Tamas, Monika; Noser, Micha: „Abbruch und Neubau bei Stockwerk-Wohneigentum. Herausforderungen und progressive Lösungsstrategien“. Swiss Real Estate Journal  Nr. 19, Nov 2019, S. 13-20, Schulthess Verlag, Nov 2019.

Abstrakt:

Im Hinblick auf den Sanierungsbedarf von älteren Liegenschaften weisen die rechtlichen Grundlagen im Stockwerkeigentum ein ungelöstes Konfliktpotenzial für die Zukunft auf. Was passiert, wenn das Lebensende
bei einer Eigentumswohnungs-Liegenschaft eingetroffen ist, und mit welchen Lösungsansätzen könnte dem
entgegnet werden?


Innenentwicklung in der Stadt Zürich – Instrumente zur Aktivierung von Aufstockungspotentialen

Autoren:

Diego Trutman und Manuel Sudau

Trutman, Diego; Sudau, Manuel: „Innenentwicklung in der Stadt Zürich – Instrumente zur Aktivierung von Aufstockungspotentialen“. Swiss Real Estate Journal  Nr. 19, Nov 2019, S. 29-28, Schulthess Verlag, Nov 2019.

Abstrakt:

Der vorliegende Artikel zeigt Lösungsansätze zur Aktivierung der Innenentwicklungspotentiale durch Aufstockungen auf. Die geringe Aufstockungsrate soll insbesondere durch die Abstimmung auf energetische
Sanierungen erhöht werden. Die präsentierten Lösungsansätze können sowohl einzeln als auch in Kombination
angewendet werden.


An welchen Mikrolagen des Kantons Zürich sind Wohnhochhäuser planerisch sowie wirtschaftlich sinnvoll?

Autoren:

Samuel Rothen und Loris Viola

Rothen, Samuel; Viola, Loris: „An welchen Mikrolagen des Kantons Zürich sind Wohnhochhäuser planerisch sowie wirtschaftlich sinnvoll?“. Swiss Real Estate Journal  Nr. 19, Nov 2019, S. 21-37, Schulthess Verlag, Nov 2019.

Abstrakt:

Wohnhochhäuser erleben einen Aufschwung, sie zählen zu den besten Instrumenten für eine nachhaltig verdichtete Entwicklung der Gebiete. Ein Wohnhochhaus ist ein komplexes Wohnkonstrukt welches
weitgehend alle Faktoren der Projektentwicklung miteinbeziehen muss, um planerisch und auch wirtschaftlich sinnvoll zu sein. Aktuell werden im Kanton Zürich vermehrt wieder mehr Wohnhochhäuser geplant und
realisiert. Welche minimalen Faktoren bei einem Hochhausbau berücksichtigt werden müssen, wird nachfolgend dargelegt.


Nachhaltige Sicherung des Wohnraums im Alter. Wie ticken Personen mit Wohneigentum der Generation 50+?

Autoren:

Tra Mi Cong, Selina Grimm und Holger Hohgardt

Cong, Tra Mi; Gromm, Selina; Hohgardt, Holger: „Nachhaltige Sicherung des Wohnraums im Alter. Wie ticken Personen mit Wohneigentum der Generation 50+?“. Swiss Real Estate Journal  Nr. 19, Nov 2019, S. 40-49, Schulthess Verlag, Nov 2019.

Abstrakt:

Im Rentenalter sinkt das Einkommen. Für Personen mit Wohneigentum stellt sich damit die Frage, ob dieses im hohen Alter noch finanzierbar ist. Wohneigentum hat jedoch vielfach einen so hohen emotionalen Wert, dass Eigentümerinnen und Eigentümer bereit sind, im Alter dafür ein finanzielles Risiko einzugehen.


Smart Home im zukunftsweisenden Wohnungsbau in der Deutschschweiz.
Eine Untersuchung der Potenziale und Hindernisse

Autor:

Stefan Gabriel

Gabriel, Stefan: „Smart Home im zukunftsweisenden Wohnungsbau in der Deutschschweiz. Eine Untersuchung der Potenziale und Hindernisse“. Swiss Real Estate Journal  Nr. 19, Nov 2019, S. 50-58, Schulthess Verlag, Nov 2019.

Abstrakt:

Die Digitalisierung erfasst die Bau- und Immobilienbranche, unter anderem im Bereich Smart Home. Durch den Einbau von Smart-Home-Technologie in grösseren Arealüberbauungen könnte ein Wandel kurz bevorstehen. Auch gängige Technologie-Firmen wie Amazon, Apple, Google und Microsoft sehen ein grosses Potenzial in
diesem Bereich. Deshalb steht Smart Home im Wohnungsbau der Deutschschweiz sehr stark im Fokus von verschiedenen Beteiligten. Trotzdem blieb bisher der Durchbruch in der Schweiz im Vergleich zu anderen
Ländern noch aus.


Analyse der Transaktionsrenditen von Anlagestiftungen

Autoren:

John Davidson, Johannes Schwab, Julian Heynen und Samir Sejdini

Davidson, John; Schwab, Johannes; Heynen, Julian; Sejdini, Samir: „Analyse der Transaktionsrenditen
von Anlagestiftungen“. Swiss Real Estate Journal  Nr. 19, Nov 2019, S. 59-66, Schulthess Verlag, Nov 2019.

Abstrakt:

Durch die gesteigerte Attraktivität von Immobilien als Anlageklasse bei Pensionskassen und anderen institutionellen Investoren sind die Transaktionsrenditen bei Erwerb von Liegenschaften u.a. aufgrund
erhöhter Zahlungsbereitschaft bei Immobilienfonds und Anlagestiftungen in den letzten Jahren gesunken. Der folgende Artikel untersucht die Renditekompression (d.h. Rückgang der Renditen) bei Transaktionen
mit Fokus auf Anlagestiftungen.