Swiss Real Estate Journal No 24

Wohnbedürfnisse von Familienhaushalten auf dem Mietwohnungsmarkt –
Bedürfnisanalyse in Zentrumsregionen der Schweiz

Autoren:

Annett Glatte, Jennifer Meier, Marco Marsura und Thomas Wenger

Glatte, Annett ; Meier, Jennifer; Marco, Marsura; Wenger, Thomas: „Wohnbedürfnisse von Familienhaushalten auf dem Mietwohnungsmarkt – Bedürfnisanalyse in Zentrumsregionen der Schweiz“. Swiss Real Estate Journal  Nr. 24, Jun 2022, S. 4-11, Schulthess Verlag, Jun 2022.

Abstrakt:

Welche Auswirkungen haben die vielfältigen Familienformen auf die Wohnbedürfnisse und wie attraktiv sind Zentrumszonen für Familien? Welche Faktoren sollten Akteure/-innen auf dem Immobilienmarkt bei der Realisierung von Mietwohnungen für Familien besonders berücksichtigen, damit eine geringe Leerstandsquote und stabile, attraktive Renditen erzielt werden der Stadt Zürich unter Renditeaspekten.

Autorin:

Yvonne Züger

Züger, Yvonne: „Eine ökonomische Betrachtung der Kostenmiete – Analyse von Wohnsiedlungen der Stadt Zürich
unter Renditeaspekten“. Swiss Real Estate Journal  Nr. 24, Jun 2022, S. 12-21, Schulthess Verlag, Jun 2022.

Abstrakt:

Die Marktmiete folgt der klassischen Lehre der Ökonomie und hat ein Renditeziel. Im Gegensatz dazu erzielt die Kostenmiete per Definition keinen Gewinn und deckt lediglich die Lebenszykluskosten. Bedeutet dies null Gewinn bei Deckung der effektiven Kosten und Risiken? Wie relevant ist dabei der Landwert und wer profitiert von der Wertänderungsrendite?


Regionalisierte Analyse der Erschwinglichkeit von angebotenen Mietwohnungen in der Schweiz und Identifikation von Regionen mit Überhitzungserscheinungen

Autoren:

Adrian Kröpfli, Michael Trübestein, Matthias Aepli und Jörg Schläpfer

 Kröpfli, Adrian; Trübestein, Michael;  Aepli, Matthias;  Schläpfer, Jörg: „Regionalisierte Analyse der Erschwinglichkeit von
angebotenen Mietwohnungen in der Schweiz und Identifikation von Regionen mit Überhitzungserscheinungen“. Swiss Real Estate Journal  Nr. 24, Jun 2022, S. 22-31, Schulthess Verlag, Jun 2022.

Abstrakt:

Eine neue Cluster-Typologisierung sämtlicher Schweizer Gemeinden in Kombination mit einem Kaufkraftmodell ermöglicht erstmalig eine schweizweite Analyse der Erschwinglichkeit von Mietwohnungen auf einheitlicher Berechnungsbasis und erlaubt die Identifikation von Regionen mit Überhitzungserscheinungen im Immobilienmarkt.


Handlungsanweisungen für den Neubau von flexiblen und anpassungsfähigen
Immobilien

Autoren:

Valentino Ciullo, Michael Messerli, Fabrice Schoch, Jana Vollmers und Dominik Wäckerlin

Ciullo, Valentino; Messerli, Michael; Schoch, Fabrice; Vollmers, Jana;  Wäckerlin, Dominik: „Handlungsanweisungen
für den Neubau von flexiblen und anpassungsfähigen Immobilien“. Swiss Real Estate Journal  Nr. 24, Jun 2022, S. 32-41, Schulthess Verlag, Jun 2022.

Abstrakt:

Es werden immer noch Immobilien gebaut, welche 100 und mehr Jahre bestehen, obwohl die Prognosefähigkeit abnimmt. Unsere Gesellschaft steht im stetigen Wandel und ist von Veränderungen geprägt. Dies wirkt sich auch auf den Raumbedarf aus und kann dadurch Immobilien schnell obsolet werden lassen. Doch was kann beim Planungs- und Realisierungsprozess von Neubauten beachtet werden, um auf die dynamische Entwicklung der Umwelt und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Immobilie nachhaltig reagieren zu können?


Imageproblem der schweizerischen Immobilienbranche? – Eine Einordnung

Autoren:

Gorana Klaas, Fabio Rieder, Michael Schlegel und Dominic Vollenweider

Klaas, Gorana; Rieder, Fabio; Schlegel Michael;  Vollenweider, Dominic:  „Imageproblem der schweizerischen Immobilienbranche? – Eine Einordnung“. Swiss Real Estate Journal  Nr. 24, Jun 2022, S. 42-50, Schulthess Verlag, Jun 2022.

Abstrakt:

Der Handlungsspielraum einer Branche wird wesentlich durch ihr Image beeinflusst. Die Folgen eines schlechten Images können für sämtliche Akteure gravierend sein. Leidet die Schweizer Immobilienbranche unter einem schlechten Image? Und was hat die Branche zu tun, um sich ein positives Image zu schaffen oder zu erhalten?


Die Chancen des Generationenwechsels in Einfamilienhausquartieren

Autoren:

Dario Christen, Livio Gaido, Thomas Külling und Steve Perschak

Christen, Dario; Gaido, Livio; Külling, Thomas;  Perschak, Steve:  „Die Chancen des Generationenwechsels in Einfamilienhausquartieren“. Swiss Real Estate Journal  Nr. 24, Jun 2022, S. 51-58, Schulthess Verlag, Jun 2022.

Abstrakt:

Einfamilienhäuser sind zwar begehrte Wohnobjekte, bieten aber gerade in standortattraktiven Gemeinden ein Potenzial für eine bauliche Verdichtung. Mit dem demografischen Wandel steht ein Generationenwechsel in Einfamilienhäusern an. Wir haben untersucht, ob sich die Generation der Babyboomer als Partner für Verdichtungsprojekte gewinnen lässt und wie das Verdichtungspotenzial identifiziert werden kann.

 


Hypothekarmarktregulierung: Gestern, heute und morgen

Autoren:

Thomas Richter, Suzanne Ziegler

 Richter, Thomas;  Ziegler, Suzanne:  „Hypothekarmarktregulierung: Gestern, heute und morgen. Swiss Real Estate Journal  Nr. 24, Jun 2022, S. 59-68, Schulthess Verlag, Jun 2022.

Abstrakt:

Hypothekarkredite sind anteilmässig die wichtigste Aktivposition in den Bilanzen der Schweizer Banken. Entsprechend sind die Immobilienmärkte und das Bankensystem eng verbunden und Preisrückgänge im Immobilienbereich haben direkte Auswirkungen auf die (inlandorientierten) Banken der Schweiz. Die Immobilien- und die nachgelagerte Bankenkrise der 1990erJahre zeigte dies eindrücklich. Dieser Artikel gibt einen Überblick, ordnet die regulatorischen Massnahmen ein und wagt einen Blick in die Zukunft.

Hier geht es zum Webshop des Verlags.